• Ipfweiberwirtschaft

Planetenbeben-Offener Brief an meine Bewohner

Aktualisiert: Aug 11


Wisst Ihr, ich habe lange auf Euch geschaut und darüber nachgedacht, ob ich Euch einen weiteren Warnschuss senden soll. Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüche haben irgendwie nichts gebracht. Deshalb habe ich es nochmal mit einem Virus versucht, um allen einen Denkzettel zu verpassen. Es war nötig:


Chaos Ohnmacht Rückzug Offensive Not Angst

Ihr schadet meiner Schutzhülle und lasst mich kaum atmen, da Ihr massenweise Industrieabgase produziert. Ich ertrinke in Tonnen von Plastik. Tiere sterben aus, weil Ihr deren Lebensraum zerstört. Die einmalige Vielfalt von Flora und Fauna schwindet.

Ich erzähl Euch jetzt mal was. Ich habe Euch auf meinem Planeten aufgenommen und hier leben lassen. Und wie dankt Ihr es mir? Ihr macht mich kaputt und seht tatenlos dabei zu.

Sagt mal: Gehts eigentlich noch?


Nachdem ich Euch die fiesen Bazillen geschickt habe, sehe ich immerhin einen Hoffnungsschimmer. Ihr realisiert, dass Berufsgruppen, die oft mies bezahlt werden und wenig Anerkennung erhalten, existentiell sind. Ohne Ärzte, Krankenschwestern/Pfleger, Altenpfleger, Müllmänner, Kassiererinnen, Putzkolonnen, Polizei-und Vollzugsbeamte…würde nichts mehr gehen! Ihr haltet zusammen, werdet gemeinsam aktiv und helft. Politiker weltweit bekamen auf einmal ganz große Augen und waren gezwungen schnell etwas zu entscheiden.

Ihr habt nun die Möglichkeit, das Schreckgespenst umzuwandeln in:


Chance Obhut Rücksicht Oase Nächstenliebe Achtung

Also wählt klug und überdenkt Euer Verhalten. Geht sorgsam mit mir um, damit wir noch viele Jahrzehnte glücklich miteinander verbringen können.


Ich bin Eure Vergangenheit. Ich bin Eure Zukunft. Ich bin Eure Heimat.


Ihr habt es in der Hand! Macht was draus!


Eure Erde

PS: Wenn ihrs jetzt noch nicht geschnallt habt, schick ich Euch die Apokalypse.

Ende der Durchsage!




 

©2020 Ipfweiberwirtschaft. Erstellt mit Wix.com                    ipfweiberwirtschaft@gmx.de

member-of-bloggerday.png